Versunken im Juli

Irgendwie versunken. Träge. Verschlafen. Das war der Juli für mich. Jedenfalls kommt es mir im Nachhinein so vor. Mir fällt es schwer mich zu erinnern. Und dabei waren es ganze 31 Tage. Also schaue ich meine Bilder durch und siehe da, es war doch einiges los. Ich erinnere mich. Und auch wenn der August schon voll im Gange ist, schaue ich noch einmal zurück. Zurück auf schlaflose Nächte, neue Freundschaften, Grillabende, ein unerwartetes Konzert von Beyoncé, viele Spaziergänge, kleine Enttäuschungen (wie z.B. ein geplatztes Shooting ohne Absage), Postcrossing-Postkarten (aus Deutschland, Russland, Frankreich, Irland, Finnland, Kanada und auch eine von Patricia; neue Fotopostkarten frisch aus der Druckerei, meine neu entdeckte Heißhungerliebe zu Joghurt mit Obst und Kernemix, Zeit mit der Familie und Pläneschmieden für ein neus Heim. Alles schön, zusammen aber auch ein wenig viel. Ein paar Momente habe ich wieder in einer Collage zusammen gefasst.

Collage_Juli

Merken

4 Gedanken zu „Versunken im Juli“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s