Ein Kasten am Strand

Einer unserer Ausflüge an der Ostsee ging nach Warnemünde. Mit Warnemünde verbinde ich einen breiten Strand, Drachensteigen, Leuchttürme, lauernde Möwen und das Neptun Hotel, das da so einsam über allem hinüber ragt. Immer im Augenwinkel. Immer da.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

1971 erbaut, ausgestattet mit einer Meeresschwimmhalle und einer Sky-Bar, die sich öffnen lässt. In der 19. Etage doch ganz nett. Damals eine Luxusherberge und eng verbunden mit dem Ost-West-Handel. Hier gab es außerdem die erste Diskothek der DDR. Damals zahlte man als einheimischer Urlauber für zwei Wochen Vollpension 310 DDR-Mark.

Ein Kasten am Strand weiterlesen

Tanzen im Wind

Es ist kühl und windig. Richtig angenehm. Nach den heißen Tagen genieße ich das so richtig. Ich freue mich jetzt auf den Herbst. Auf die Jagd nach Herbstfarben. Auf stimmungsvolle Herbstwälder und mehr. Auch die Gräser freuen sich und tanzen im Wind. So einfach und scheinbar wenig. Hier am Wegesrand. Und doch so schön.

_cw75633

Schenk mir Dein Lächeln

Ich mache den Anfang und schenke Euch meins.

_cw73007-bearbeitet

Schon gewusst?

Wenn Du lächelst und Dein gegenüber lächelt nicht zurück, dann wirkt selbst ein neutrales Gesicht, wie ein lächelndes. Jedenfalls wird das so von unserem Gehirn verarbeitet. Irgendwie spooky, was unser Gehirn da so mit uns macht. Uns quasi täuscht. Auf der anderen Seite auch irgendwie ein Selbstschutz: Ich muss mich nicht ärgern, wenn jemand nicht zurück lächelt. Solange ich lächele, lächeln eh alle. Na wunderbar.

Schenk mir Dein Lächeln weiterlesen