Berlin

Olympus-Wochenende

Ein Wochenende Berlin. Statt der Nikon habe ich die Olympus mitgenommen. Mir war etwas mulmig, denn bisher hatte ich immer die Nikon dabei und die olympus kannte ich noch nicht so gut. Aber drei Tage Berlin, da hatte ich genug Zeit die Funktionen (bei weitem nicht alle) auszutesten.

Eins muss ich sagen, so eine Städtereise ist viel angenehmer mit leichtem Gepäck. Ich hatte nur die Olympus dabei mit dem 14-42mm-Objektiv. Passt gut in die Tasche und lässt sich mit dem Olympus ECG-1 Handgriff super in der Hand halten.

Es ließ sich viel fotografieren. Wie Berlin halt ist. Sehenswürdigkeiten wie Fernsehturm, Bundestag, Siegessäule ein Muss oder auch die Herzen, sie sich überall in Berlin an Laternen, Bänken und Wänden befinden.

Mit der Olympus habe ich ausschließlich im ART-Modus „Monochrom“ fotografiert. Der Filter gefällt mir ganz gut und das Bild lässt sich direkt als JPG aufs Telefon ziehen und teilen. Am zweiten Tag bekam ich den Hinweis, dass man auch im M-Modus den ART-Filter verwenden kann – etwas praktischer, da ich hier auch auf die ISO Einfluss nehmen kann (anders als im ART-Modus).


Fazit: Eine Kamera, mit der es sich gemütlich in einen Kurzurlaub fahren lässt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s