Aus dem Nichts

Etwas traurig, dass sich momentan so wenig Motive vor meine Kamera verlaufen. Aber wie auch. Die Kamera liegt zu Hause und der Arbeitsalltag hat mich voll im Griff. Daher: wenigstens ein paar Schritte vor die Haustür, in den Beinahe-Garten und am Feld entlang – auf der Suche nach ein paar Unscheinbarkeiten. Einfach zusammengewürfelt aus den letzten Tagen/Wochen.

zweitliebefotografie-75299

zweitliebefotografie-75234

zweitliebefotografie-82308

zweitliebefotografie-82324

zweitliebefotografie-82352

zweitliebefotografie-76334.jpg

zweitliebefotografie-76357

zweitliebefotografie-75853

bokeh

A20 – Aus der Hüfte schießen

Das Thema im Juli: Aus der Hüfte schießen. Ohne Sucher, ohne Display. Zwar nicht aus (Höhe) der Hüfte, aber aus der Hand, ohne das Motiv wirklich zu sehen. Das mache ich oft und gerne. Am liebsten am Feld oder einfach auch überall wo Gräser sind. Ich halte die Kamera einfach hinein und fokussiere blind. Es ist immer wieder spannend die Bilder danach durchzusehen. Motive zu entdecken, die durch „Zufall“ entstanden sind.

biggerpicture_ausderhuefte

Die Kombination mit der W05 (Froschperspektive) ist hier leider nicht so gut zu erkennen, aber man könnte es vielleicht erahnen.

Hier geht es zu den Beiträgen der anderen Teilnehmer:

Andreas – ah-photografie
Birgit – Seh-N-Sucht
Manuela – Lichtpoetin
Tobias – Wuntkefotografie

Die neue Aufgabe für August gibt es bei Manuela.

Mitmachen?
Wer die Karten ebenfalls zuhause hat und mitmachen möchte, der kann seinen Monatsbeitrag einfach immer nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem entsprechenden Beitrag zu dem Thema veröffentlichen.