Zweitliebe!

Warum fotografiere ich eigentlich? Ich denke öfter darüber nach, gerade in Zeiten, in denen die Kamera eher unbewegt bleibt. Ich frage mich dann: Fehlt mir die Motivation, die Zeit oder die Idee? Wie auch immer, wenn ich dann fotografiere, suche ich eigentlich gar nicht nach Motiven. Meist sind sie einfach da, die Momente oder Situationen. Ich fotografiere das, was da ist. Das, was mich einlädt, näher hinzuschauen. Wie diese Rose …

Wenn ich nicht fotografiere …

… dann arbeite ich entweder an einem Flyer, bin unterwegs mit Freunden, spanne einfach nur aus oder nähe etwas. Letzteres ist eher eine ganz neue Entdeckung. Ich bin einfach fasziniert davon, dass man sich „einfach“ alles selbst nähen kann. Von dem „alles“ bin ich noch ein Stück entfernt, aber bis dahin probiere ich mich aus und stöbere nach nützlichen Ideen.