A23 – Kräfte walten

Die nächste Aufgabe aus dem Kartenspiel see the bigger picture heißt „A23 – Kräfte walten“.

Ich habe mich diesen Monat mit einem Gegenstand beschäftigt, der zwar nicht selbst Kraft auf einen anderen ausübt, aber in dessen Inneren Kräfte walten.

zweitliebefotografie-74214
Das ist eine Contra-Sanduhr. Die Zeit läuft quasi nach oben ab.

Dazu habe ich mir folgende Erklärung aus dem Schülerlexikon gezogen: „… Je nach dem Verhältnis zwischen der nach unten wirkender Gewichtskraft und der nach oben wirkenden Auftriebskraft sinkt, schwebt, steigt oder schwimmt ein Körper.“

Kombination mit „W09 – Schwarz-Weiß/Hell-Dunkel-Kontrast“
Ich gebe zu, ich habe nicht im Schwarz-Weiß-Modus fotografiert, sondern vereinzelt Bilder ausgewählt, die einen schönen Kontrast hergeben, und diese entsprechend bearbeitet. Hier mein Favorit:

zweitliebefotografie-75062

Die Contra-Sanduhr ist ein wirklich sehr interessantes und vielseitiges Fotomotiv. Ich möchte an dieser Stelle noch weitere Aufnahmen zeigen, die entstanden sind:


Hier geht es zu den Beiträgen der anderen Teilnehmer:

Andreas – ah-fotografie
Birgit – Seh-N-Sucht
Manuela – Lichtpoetin
Tobias – Wuntkefotografie

Die neue Aufgabe kommt heute von Tobias.

Mitmachen?
Wer die Karten ebenfalls zuhause hat und mitmachen möchte, der kann seinen Monatsbeitrag einfach immer nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem entsprechenden Beitrag zu dem Thema veröffentlichen.

Bilderrätsel #8

Ich habe etwas experimentiert. Mit einem Gegenstand. Dabei ist dieses Bild entstanden. Und irgendwie fand ich es ganz passend für ein Bilderrätsel. Mag jemand mitmachen?

Was könnte das hier sein?
zweitliebefotografie-74986

Ganz schön lang her.
Das letzte Bilderrätsel gab es im September 2017. Wer mag, hier ein kleiner Rückblick. Die Auflösungen jeweils darunter, über den Link erreichbar.

#1
Reduktion aufs WesentlicheAuflösung hier

#2
christinawieck-71825
Auflösung hier

#3
christinawieck-74322
Auflösung hier

#4
christinawieck-74776
Auflösung hier

#5
christinawieck-75807
Auflösung hier

#6
christinawieck-76870-3
Auflösung hier

#7
Bilderrätsel
Auflösung hier

 

 

I Love Daddy und der letzte Schnee

Der Winter scheint sich zu verabschieden. So sieht es gerade aus. Die Sonne scheint und die Temperaturen sind auch angenehm. Daher will ich jetzt noch schnell ein paar Fotos aus den letzten Schneetagen zeigen, bevor die Stimmung ganz und gar auf Frühling umschwenkt.

Mit Patrick und Jasmin habe ich jetztes Jahr im Herbst Babybauchfotos gemacht. Patrick habe ich dann erneut angesprochen, um mich ein bisschen in Männerportraits zu üben.

Aber zuallererst wollte und durfte ich die kleine Mathilda kennenlernen und ein paar Papa-Tochter-Bilder machen. Väter mit ihren Töchtern – das ist für mich immer irgendwie magisch und berührt mich ganz besonders.

Der stolze Papa. Und Beschützer zugleich. Hach.

zweitliebefotografie-72399


Danach haben wir einfach nur ein paar lockere Bilder am Fenster gemacht …

und sind dann raus an den nächsten Waldrand gefahren. Den (vielleicht) letzten Schnee auskosten.

zweitliebefotografie-72570

Es schneite und wir liefen einfach ein paar Schritte.

Ich hatte nichts konkretes im Sinn, ich wollte einfach ein paar ruhige und natürliche Aufnahmen haben. Patrick zeigen, wie er ist.

Pssst, weck das Baby nicht auf

„Was ist das?“, fragt die kleine Leni. „Ein Dosentelefon, damit kann man dem Baby eine Geschichte erzählen und das Baby vielleicht auch hören, wenn man ganz leise ist.“

Hach, war das schön und entspannt. Da hab ich mich so richtig wohl gefühlt. Da konnte selbst das triste Wetter nichts dran ändern.

Ein bisschen Füsseln, Spaß und Handauflegen …
babybauchfotos_christinafotografie
Kurz raus in den Garten, bevor es wieder regnet …
babybauchfotos_christinafotografie
Bauchvergleich, Schuhebinden und einfach Fröhlichsein …
babybauchfotos_christinafotografie
Lauschen und Flüstern …babybauchfotos_christinafotografie
Kreativsein und die Mama anmalen …babybauchfotos_christinafotografie
Vielen Dank, dass ich die Fotos machen und somit einen kleinen Teil für schöne Erinnerungen beitragen durfte.

A18 – Gravitation

Die zweite Aufgabe im neuen Jahr aus dem Kartenspiel see the bigger picture heißt „A18 – Gravitation“. Hier können ein oder mehrere Motive fotografiert werden, die aktiv der Gravitation ausgesetzt sind.

Mein Motiv ist die Sanduhr. Und sie hat mich ehrlich gesagt ein bisschen wahnsinnig gemacht. Denn es war einfach total schwer diese kleinen Sandkörner zu erwischen und nicht immer mit dem Fokus an dem Glas kleben zu bleiben. Auch manuell war es nicht wirklich einfach. Zu Beginn habe ich meine Lichtbox verwendet, Blitz leicht von der Seite positioniert, Stativ und das 105er. Das wurde irgendwie nix. Man hat den Sand einfach nicht gesehen bzw. nicht so deutlich fallen sehen. Also habe ich die Lichtbox wieder weggestellt, die Sanduhr frei auf einen Hocker ohne irgendwelche Hintergründe und den Blitz hinter die Sanduhr. Und siehe da. Der fallende Sand wurde deutlicher.

Gravitation – See the Bigger Picture

Gravitation – See the Bigger Picture

Mein Favorit:
Gravitation – See the Bigger Picture

Kombiniert habe ich die Karte mit der W09 – Schwarz-Weiß- / Hell-Dunkel-Kontrast. Immerhin war es schwer genug und ich denke ich wollte einfach etwas freier sein und mich einfach auf das Motiv konzentrieren.

Hier mal ein paar Beispiele von der Ostsee. Sind schon ein paar Tage alt und ganz unabhängig von der Aufgabe entstanden, passen aber ganz schön zu meinem Thema „fallender Sand“:


Nun bin ich aber echt gespannt, welche Motive die anderen gefunden haben. Hier geht es zu den Beiträgen der anderen Teilnehmer:

Andreas – ah-fotografie
Birgit – Seh-N-Sucht
Manuela – Lichtpoetin
Neu mit dabei: Tobias – Wuntkefotografie

Die neue Aufgabe kommt heute von Manuela.

Mitmachen?
Wer die Karten ebenfalls zuhause hat und mitmachen möchte, der kann seinen Monatsbeitrag einfach immer nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem entsprechenden Beitrag zu dem Thema veröffentlichen.