A20 – Aus der Hüfte schießen

Das Thema im Juli: Aus der Hüfte schießen. Ohne Sucher, ohne Display. Zwar nicht aus (Höhe) der Hüfte, aber aus der Hand, ohne das Motiv wirklich zu sehen. Das mache ich oft und gerne. Am liebsten am Feld oder einfach auch überall wo Gräser sind. Ich halte die Kamera einfach hinein und fokussiere blind. Es ist immer wieder spannend die Bilder danach durchzusehen. Motive zu entdecken, die durch „Zufall“ entstanden sind.

biggerpicture_ausderhuefte

Die Kombination mit der W05 (Froschperspektive) ist hier leider nicht so gut zu erkennen, aber man könnte es vielleicht erahnen.

Hier geht es zu den Beiträgen der anderen Teilnehmer:

Andreas – ah-photografie
Birgit – Seh-N-Sucht
Manuela – Lichtpoetin
Tobias – Wuntkefotografie

Die neue Aufgabe für August gibt es bei Manuela.

Mitmachen?
Wer die Karten ebenfalls zuhause hat und mitmachen möchte, der kann seinen Monatsbeitrag einfach immer nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem entsprechenden Beitrag zu dem Thema veröffentlichen.

A35 – Spuren hinterlassen

Und schon ist es Juni. Die Zeit rennt. Und die neue Aufgabe aus dem Kartenspiel see the bigger picture heißt „A35 – Spuren hinterlassen“.

Ein wundervolles Thema. Denn Spuren befinden sich nahezu überall und erzählen so manche Geschichte.

Nunja, ich glaube dieses Motiv ist sehr naheliegend, aber dennoch passend zum Thema. Wissenskarte ist die W09 (Schwarz-Weiß-/Hell-Dunkel-Kontrast).
christinawieck_spuren_01

Und weil es so viel Freude bereitet hat… hier noch eine zweite Umsetzung (ohne Wissenskarte).christinawieck_spuren_02

 

Hier geht es zu den Beiträgen der anderen Teilnehmer:

Birgit – Seh-N-Sucht
Manuela – Lichtpoetin
Tobias – Wuntkefotografie

Die neue Aufgabe für Juli heisst:
A20 – Aus der Hüfte schießen (puh)

Mitmachen?
Wer die Karten ebenfalls zuhause hat und mitmachen möchte, der kann seinen Monatsbeitrag einfach immer nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem entsprechenden Beitrag zu dem Thema veröffentlichen.

A24 – Glühen

Die neue Aufgabe aus dem Kartenspiel see the bigger picture heißt „A24 – Glühen“. Heute leider etwas später, dafür entschuldige ich mich bei den anderen Teilnehmern.

Ich habe die Karte gelesen und habe sofort an den Toaster gedacht. Also Toaster an und Fotos gemacht. Dazu habe ich das 105er genommen, da sich das Motiv durch den engen Ausschnitt auch gleich noch wunderbar einrahmen liess (W04). Das Bild ist out of cam.

bigger picture glühen

Hier geht es zu den Beiträgen der anderen Teilnehmer:

Andreas – ah-fotografie
Birgit – Seh-N-Sucht
Manuela – Lichtpoetin
Tobias – Wuntkefotografie

Die neue Aufgabe kommt heute von Andreas.

Mitmachen?
Wer die Karten ebenfalls zuhause hat und mitmachen möchte, der kann seinen Monatsbeitrag einfach immer nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem entsprechenden Beitrag zu dem Thema veröffentlichen.

A18 – Gravitation

Die zweite Aufgabe im neuen Jahr aus dem Kartenspiel see the bigger picture heißt „A18 – Gravitation“. Hier können ein oder mehrere Motive fotografiert werden, die aktiv der Gravitation ausgesetzt sind.

Mein Motiv ist die Sanduhr. Und sie hat mich ehrlich gesagt ein bisschen wahnsinnig gemacht. Denn es war einfach total schwer diese kleinen Sandkörner zu erwischen und nicht immer mit dem Fokus an dem Glas kleben zu bleiben. Auch manuell war es nicht wirklich einfach. Zu Beginn habe ich meine Lichtbox verwendet, Blitz leicht von der Seite positioniert, Stativ und das 105er. Das wurde irgendwie nix. Man hat den Sand einfach nicht gesehen bzw. nicht so deutlich fallen sehen. Also habe ich die Lichtbox wieder weggestellt, die Sanduhr frei auf einen Hocker ohne irgendwelche Hintergründe und den Blitz hinter die Sanduhr. Und siehe da. Der fallende Sand wurde deutlicher.

Gravitation – See the Bigger Picture

Gravitation – See the Bigger Picture

Mein Favorit:
Gravitation – See the Bigger Picture

Kombiniert habe ich die Karte mit der W09 – Schwarz-Weiß- / Hell-Dunkel-Kontrast. Immerhin war es schwer genug und ich denke ich wollte einfach etwas freier sein und mich einfach auf das Motiv konzentrieren.

Hier mal ein paar Beispiele von der Ostsee. Sind schon ein paar Tage alt und ganz unabhängig von der Aufgabe entstanden, passen aber ganz schön zu meinem Thema „fallender Sand“:


Nun bin ich aber echt gespannt, welche Motive die anderen gefunden haben. Hier geht es zu den Beiträgen der anderen Teilnehmer:

Andreas – ah-fotografie
Birgit – Seh-N-Sucht
Manuela – Lichtpoetin
Neu mit dabei: Tobias – Wuntkefotografie

Die neue Aufgabe kommt heute von Manuela.

Mitmachen?
Wer die Karten ebenfalls zuhause hat und mitmachen möchte, der kann seinen Monatsbeitrag einfach immer nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem entsprechenden Beitrag zu dem Thema veröffentlichen.

A32 – Verschlossen

Neues Jahr, neue Aufgaben. „A32 – Verschlossen“, heißt es für uns im Januar im Kartenspiel see the bigger picture. Diese Aufgabe hatte Birgit im Dezember für uns gezogen. Hier soll ein fest verschlossenes Objekt fotografiert werden. Und mit einem Hinweis auf den Inhalt wird die Spannung gesteigert, so der Tipp.

Ich habe mich für einen Gegenstand ohne Hinweis entschieden. Einfach deshalb, weil es eindeutig ist und der Inhalt in diesem Fall keine Überraschungen bereithält. Trotzdem gefiel mir das Motiv und fest verschlossen ist es auch. Kombiniert habe ich die Karte mit W02 – Drittelregel.

Walnuss

Making Of ohne Wissenskarte

 

Hier kommt die neue Aufgabe für Februar:
A18 – Gravitation

Und hier geht es zu den Januar-Beiträgen der anderen Teilnehmer:

Birgit – Seh-N-Sucht
Manuela – Lichtpoetin
Andreas – ah-fotografie

Mitmachen?
Wer die Karten ebenfalls zuhause hat und mitmachen möchte, der kann seinen Monatsbeitrag einfach immer nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem entsprechenden Beitrag zu dem Thema veröffentlichen.

A29 – Zahlenspiel

Im Dezember drehte es sich bei mir alles um eine Zahl. Nicht nur wegen der neuen Aufgabe, die letzten Monat von Lichtpoetin  gezogen wurde, sondern vor allem wegen dem Geburtstag meiner Tochter.

Zahlen gab es genug. Letztlich habe ich mich für eine ganz schlichte Darstellung entschieden und die Karte mit der W09 – Schwarz-Weiss-Kontraste kombiniert.

Zahlenspiel

Die neue Aufgabe für Januar gibt es heute bei Birgit. Dann auch mit Andreas, der gerne mit von der Partie ist. Ich bin gespannt.

Hier geht es aber erst einmal zu den Dezember-Beiträgen der anderen Teilnehmerinnen:

Birgit – Seh-N-Sucht
Manuela – Lichtpoetin

Mitmachen?
Wer die Karten ebenfalls zuhause hat und mitmachen möchte, der kann seinen Monatsbeitrag einfach immer nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem entsprechenden Beitrag zu dem Thema veröffentlichen.

A33 – Zwei sich fremde Dinge

Und weiter geht es. Mit der nächsten Aufgabe. „Zwei sich fremde Dinge“, die sich im Alltag nicht begegnen würden. Eigentlich ganz einfach, denkt man. Und dann ist es doch nicht ganz so … Nicht, die Gegenstände zu finden, sondern sie für das Foto so zu platzieren, dass es wirkt. So, dass eine gewisse Bildspannung entsteht. Genau das empfand ich als sehr schwierig. Kombiniert habe ich die Aufgabe mit der Drittelregel (W02).

Ein paar Beispiele bzw. Gehversuche zu dieser Aufgabe:
Lauch und Kamm – dieses Paar hat ich ganz sicher vorher noch nie getroffen, auch wenn es der Lauch schon längst nötig gehabt hätte.

zweitliebefotografie-86988Schwierig, einen spannenden Bildauschnitt zu bekommen. Vielleicht hätte ich den Lauch auch ganz mit drauf nehmen sollen. Hm. Erstmal weiter.

Stift und Laubblatt – begegnen sich im Alltag nicht. Mir gefiel außerdem die Idee bzw. der Gedanke, dass der Kugelschreiber die Linien des Blattes gezeichnet hat.

zweitliebefotografie-86927

zweitliebefotografie-86945

Zahnbürste und Senftube – in meinem Alltag begegnen sich diese beiden Dinge definitiv nicht. Habe kurz überlegt, ob ich tatsächlich mal ansetze …

… abe ich dann aber doch gelassen.

Teesieb und Kaffeebohnen
– nicht gerade die originellste Idee, aber mir gefällt das Motiv. Daher ist es auch mein Favorit zu diesem Thema.

zweitliebefotografie-86991

zweitliebefotografie-86993

Die neue Aufgabe für Dezember gibt es heute bei Lichtpoetin.

Mitmachen?
Wer die Karten ebenfalls zuhause hat und mitmachen möchte, der kann seinen Monatsbeitrag einfach immer nach dem 15. des Monats um 8 Uhr unter dem entsprechenden Beitrag zu dem Thema veröffentlichen.

Hier geht es zu den November-Beiträgen der anderen Teilnehmerinnen:

Birgit – Seh-N-Sucht
Manuela – Lichtpoetin