Fotografieren macht hungrig

Gestern habe ich diese Rezepte per Videoanleitung gesehen und eines davon direkt nachgekocht. Ich bin totaler Fan von visuellen Anleitungen und kurzen Einkaufslisten. Nicht, dass ich keine Lust zum Kochen hätte, aber mir fehlt da eindeutig die Geduld und Zeit. Rezepte nach Augenmaß sind mir die Liebsten. Und diese hier sehen zudem noch einfach und lecker aus.

Natürlich gibt es auch eine Anleitung in Textform.

Nummer 1 habe ich gleich mal nachgekocht. Super einfach, wie auch im Video zu sehen. Da wurde mir nicht zu viel versprochen.

zweitliebefotografie-78275

Und siehe da, dem Kind schmeckt es auch. Jedenfalls wurde gleich mal der Teller gemopst.

zweitliebefotografie-78291

Merken

8 Gedanken zu „Fotografieren macht hungrig“

  1. Fusili über alles – da hat man ja schon ein Programm für eine halbe Woche – klasse! Ich finde es immer schade, dass die in den Rezepten immer so tolle Farben haben und am Ende sieht es bei mir – so wie auch bei dir – etwas blass aus. Den Zauber der Färbung habe ich auch nie gefunden, aber hauptsache ist ja, dass es lecker schmeckt! Diese Videos merke ich mir mal – muss ich unbedingt mal ausprobieren! Danke für den Tipp!

    LG, Birgit

    Gefällt mir

  2. Liebe Christina,
    ganz meine Kragenweite, in solche leckeren Nudelgerichte könnte ich mich reinlegen 😉
    DIe feinen Nüdelchen sind aber doch immer schon vorgekocht, gell?
    Angenehmes Wochenende und lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s