Verliebt in das Meer

Mit den Füßen im Meer. Endlich. Im ersten Moment ist es unangenehm kalt. Aber es wird gleich besser. Die Wellen schlagen abwechselnd auf meine Füsse. Und ich schaue einfach nur zu. Eine Welle nach der anderen. Eine ruhig und zurückhaltend und die nächste schon wieder ganz aufgeregt und schaumig. Meine Hose ist nass. Aber das ist egal. Das Meer darf machen was es will. Ich bin froh hier zu sein. Genau hier. In Kühlungsborn am Meer.

15 Gedanken zu „Verliebt in das Meer“

  1. Einen ganz famosen Beitrag hast du hier erschaffen! ❤️
    Ich liebe das Meer ebenso. Es spüren. Fühlen wie es einen umspült. Umtanzt. Mit einem spielt. Das Wasser das kommt und geht… Die unglaubliche Freiheit die ich dort jedes Mal erlebe… Es gibt wenig, das mich so erdet wie das Meer.
    Hach… Vielen Dank für diesen wunderschönen Beitrag und die tollen Bilder!!!

    Gefällt 2 Personen

      1. Ehrliche Antwort? Den Lieblingsort hab ich noch nicht gefunden… obwohl ich schon an so vielen unterschiedlichen Orten war, mit so unterschiedlichen „Meeren“… Golf von Thailand, rotes Meer, Mittelmeer, Nordatlantik… In Europa stehen Irland und Griechenland (Naxos) auf jeden Fall ganz oben auf der Liste.. Und Thailand… ganz abseits vom Massentourismus… das war wieder eine eigene Liga. 😉
        Wo bist du am liebsten?

        Gefällt 1 Person

      2. Und ich hoffe, dass es mich mal nach Wien verschlägt. Da war ich nämlich noch nie. Falls es da in diesem Jahr noch sowas wie n Bloggertreffen gibt und der Termin passt, würde ich die kleine Familie für einen Kurztrip einpacken. kannst es mich ja mal wissen lassen.

        Gefällt 1 Person

      3. Auf alle Fälle mach ich das! 😃 Wenn ich was organisiere dann frühestens im Herbst. Momentan ist nach meiner Rückkehr aus Deutschland noch so viel Action in meinem Leben – wenn auch positiver Stress – dass ich’s nicht mal schaff regelmäßig alle Beiträge zu lesen bzw zu kommentieren weil ich so viel unterwegs bin 🙈 hoff es pendelt sich in den nächsten Monaten wieder alles ein 🙈🙃

        Gefällt mir

    1. Danke Dir. Ich war natürlich baden, das hätte ich ansonsten bereut. Aber: wie man es als Kind bei diesen Temperaturen so lange im Wasser ausgehalten hat – keinen Schimmer. Erstmal brauche ich ne virtel Stunde, bis ich mich bis zur Hüfte rein getraut habe, und dann kommt irgendwann die Überwindung ganz runter zu gehen. Die Lütten stiefeln da einfach rein, als wenn nix wär. Tzzzz.

      Gefällt 1 Person

  2. Wundervoll! Das Meer darf das, besser kann man das nicht ausdrücken! Ich liebe das Meer und es steht für mich für das grenzenlose, die Freiheit alles tun zu dürfen… An keinem Ort der Welt bin ich lieber als am Meer. Und darum danke ich Dir. Für mitnehmen an diesen magischen Ort!!!!

    Gefällt 1 Person

      1. das kann ich nicht so wirklich sagen, das meer ist zu weit weg als dass ich einen platz hätte, an den cih immer wieder komme. es kristallisiert sich allerdings heraus, dass ich besonders gerne steinbuchten mag. dort, wo das große, weite meer ein bisschen schutz bietet, wo das wasser so klar ist, dass man auf den grund sieht. ich hätte nie gedacht, dass ich das sage, weil doch atlantik und pazifik soviel faszinierender sind, aber das mittelmeer ist irgendwie mehr „mein meer“ denke ich.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s