Gipfelblicke und Meeresrauschen

„Begebt euch auf die Suche – vielleicht auch auf die Suche in eure Fotografie. Was sind die Motive, die sich immer wiederholen? Wo könnt ihr einen Bogen spannen, zwischen verschiedenen Orten, Perspektiven, Techniken?  Was ähnelt sich, obwohl es doch so anders ist? Same same – but different.

Nach einem Monat Blümchen und Blätter hatte es mich nun kalt erwischt. Die Juni-Aufgabe von paleica hat es in sich. Ich musste schon ein wenig überlegen. Und dann war es klar. Was in meiner Fotografie immer wieder kehrt sind Bilder von Bergen und Meer. Unterschiedlicher können diese Naturwelten nicht sein. Doch immer gleich: das Gefühl an diesen Orten.

Die Berge …
… gigantisch hohe Erscheinungen, so respekteinflößend und zugleich wunderschön. Mit so viel Leben. Grüne Wiesen. Urige Hütten. Und von weitem tönen die Laute der Murmeltiere. In mir wächst ein Wohlgefühl und ich möchte am liebsten gleich ganz hoch hinauf. Jetzt gleich.

_DSC5486

In den Bergen werde ich aktiv. Sie verleiten geradezu sie zu besteigen. Ein fantastischer Ausblick als Belohnung. Und trotz dieser Anstrengung kann ich wunderbar entspannen.

_CW73085

_CW73486

Die kleinen Seen inmitten der Berge und die Wolken, die sich auf die Spitzen setzen. Der Ausblick befreit. Ich lasse los.

_DSC0040

Und: Ich hätte nie gedacht, dass ich mal stundenlang auf Murmeltierjagt liege. Es ist faszinierend. Findet man einen Bau, kann man sich direkt daneben legen. Sie kommen heraus, putzen sich und beobachten die Gegend – aber mich sehen sie nicht. Ich bin ganz still, nur meine Nikon und ich und ein paar leise Klicks.

Ganz anders hingegen das Meer …
… Wasser, wohin das Auge reicht. Eine frische Briese, Geräusche der Wellen und Möwen. Barfuß durch den Sandstrand. Aber auch hier. Das selbe wohlige Gefühl.

Selfie an der Ostsee

15574072881_a47a62d995_b

Am Meer geht es mir nicht einmal ums Schwimmen. Und ich liege auch nicht gern stundenlang in der Sonne. Was ich liebe: das Schilf, die Buhnen, die Fussspuren im Sand, die rauschenden Wellen, die Sonnenuntergänge, die Möwen, Steine und Muscheln. Ich liebe es zu beobachten, wie die anderen ins Wasser gehen, sich zieren, sich vor den kalten Wellen scheuen und sich dann doch überwinden.

Selfie an der Ostsee

Ein Entweder-Oder gibt es für mich nicht. Ich fahre wahnsinnig gerne in die Berge. Und ich bin auch super gerne am Meer. Das Meer ist ein Stück Heimat und die Berge, das was ich sonst nicht haben kann. Mit beidem verbinde ich das Gefühl von Freiheit und Lebensfreude.

Wie ist es mit Euch? Berge oder Meer? Oder beides?

 

Merken

Merken

Merken

15 Gedanken zu „Gipfelblicke und Meeresrauschen“

  1. Wow! Die bildern hauen mich um! Tatsächlich das schönste was die Natur zu bieten hat. Meer liegt ganz knapp vorne, aber auch die Berge sind herrlich. Du hast sie perfekt festgehalten. Jeder Beitrag ein fotografischer Genuß, Hut ab und meinen Respekt!!!

    Gefällt mir

  2. Wow, was für ein wahnsinnig schöner Beitrag! Du sprichst mir einmal mehr aus der Seele ❤ Ich hab mich grad komplett in dein 4. Bild verliebt. Die einsame Hütte vor der schroffen Felswand. Hat mich sofort an meinen letzten Sommer erinnert. Die Zeit auf der Alm… Und dein Text über die Bergwelt und die Murmeltierlauer an die vielen anderen Male die ich in den Bergen verbracht hab.
    Und dann haust du auch noch das Bild von dem Schiff mit der Bezeichnung "Freiheit" raus. Und ich sitz nur noch da und grinse und grinse und grinse… Und beam mich spontan zurück in meinen letzen Segelurlaub (für mich der ultimative Inbegriff von Freiheit)…
    Ich hab vor sehr, sehr langer Zeit für mich einmal beschlossen, dass der Ort an dem ich dauerhaft leben möchte, entweder die Berge oder das Meer sein werden. Oder an einem See. Jedenfalls irgendwas davon in unmittelbarer Nähe. Mal sehen wo mich das Leben hinführen wird. 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Tolle Bilder! Wow!
    – und ich schließe mich auch mal der Beides-Fraktion an – wobei ich das Meer viel häufiger zu sehen bekomme, deswegen finde ich Berge mitunter beeindruckender. Dein Murmeltier-Shooting klingt toll. Wenn ich mal wieder in den Bergen bin, werde ich auf jeden Fall auch mal versuchen die Damen und Herren vor die Linse zu bekommen.

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

  4. Das ist sehr schön, ich liebe Bilder mit Wasser! Ich bin in erster Linie ein Meer-Mensch aber bitte raus und frisch. Aber die Berge mag ich auch sehr. Zum Glück habe ich das Meer nicht so weit weg, ein Tagestrip geht immer 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s