Zeitreise

Als Kind war ich oft im Garten meines Opas. Schaukel, Kaninchen und Süßigkeiten von der Oma – alles was man als Kind wirklich braucht ;o) Ich erinnere mich an das große Gewächshaus mit den riesigen Tomaten, an den Stachelbeerstrauch, an dem wir immer naschen durften und an die dicken Kaninchen, die mein Opa manchmal aufs Gras setzte, damit wir sie streicheln konnten. Eine wirklich schöne Zeit.

Die Erinnerung daran war verblasst. Bis zum letzten Wochenende. Da war ich in Erlensse am Bärensee, ein großes Campinggelände für Kurz- und Dauercamper.

IMG_20160420_071233

Auch wenn es nicht wirklich vergleichbar ist, aber ich musste sofort an meine Kindheit denken. Die Anmutung der Anlage, die kleinen Wege sowie die kleinen und großen Parzellen, so liebevoll eingerichtet und manchmal auch überladen – alles erschien in der Vergangenheit eingefroren.

Nippes an den Zäunen und Gardinen an den Fenstern der überbauten Wohnwagen.

IMG_20160420_081928

Ich schlenderte die schmalen Wege entlang und war wie zurück versetzt. Es war schön. Ruhig. Die Bewohner wuselten vor sich hin und beäugten mich misstrauisch. Ganz typisch, wenn man nicht dazu gehört. Auf dem Gelände selbst war es menschenleer, jeder hatte zu tun. Für sich.

Einer dieser Orte, der mich an zu Hause und an meine Kindheit erinnert. Ich geniesse die Zeit, die Ruhe, den Stillstand. Für einen Augenblick.

IMG_20160420_071303

Kameras: Nikon D 7000 + Olympus OM-D E-M10
Bildbearbeitung: via Candy Cam + Filter 1986

5 Gedanken zu „Zeitreise“

  1. Zuerst mal: wir fotografieren mit der gleichen Kamera ;-)) Und dann zu den Bildern. Ich finde jeder Mensch braucht eine solche Vergangenheit und solche Erinnerungen. Das ist in meinen Augen sehr wichtig. Schön das Du Deine bildlich festhalten konntest… Und die Bearbeitung macht den Rest… Klasse nostalgisch!! Und „nippes“ ist sooo ein cooles Wort, würde hier unten kein Mensch verstehen ;-))

    Gefällt mir

  2. Mit dem Ort verbinde ich zwar keine Kindheits-, aber eine Jugenderinnerung. Die Eltern meiner ersten Freundin hatten dort einen dieser Wohnwagen, wir verbrachten dort einige Tage. Und hörten die Geschichten der betrunkenen Soldaten, die dort am Wochenende auf dem Weg zurück in die Kaserne im See ertranken.
    Schöne Bilder, Blick in die Vergangenheit. Danke.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s