Meine wichtigsten Zugbegleiter

Die dürfen auf gar einen Fall fehlen, denn es gibt immer jemanden, der telefoniert, laut redet, hustet oder schnarcht. Vor allem in der Bahn. Und bei 7 Stunden Fahrt braucht man schon mal ein wenig Ruhe bzw. Abstand. Ich jedenfalls. Aber das wichtigste: Mit der richtigen Musik einfach abschalten und die Gedanken schweifen lassen.

_CW76854

Ebenso wichtig: Kaffee.
Punkt.

_CW76862

2 Gedanken zu „Meine wichtigsten Zugbegleiter“

    1. N Mix aus allem. Irgendwie. Bin da sehr flexibel. Immer wieder gerne was Elektronisches oder auch deutschen Rock. Aktuell mag ich Philipp Dittberner mit „Wolke 4“ ganz gerne, „Geiles Leben“ von Glasperlenspiel, Pohlmann mit „Mädchen und Rabauken“, Bakkushan „So hört sich der Sommer an“ oder auch Der König tanzt mit „Niemals zu Stein“. Auf jeden Fall sind die Bestandteil meiner Liste zum Laufen oder Bahnfahren.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s