Kindheitserinnerungen

Ein wenig melancholisch schlendere ich die Promenade entlang. Warum ist mir vor 12 Jahren nicht aufgefallen, wie gut mir die Luft, die Atmosphäre, die Menschen, die Landschaft, …, tut. Warum trifft es auch hier zu: Du vermisst es erst, wenn Du es nicht mehr hast. Ja. So ist es.

Vor 12 Jahren habe ich mich entschieden Mecklenburg Vorpommern und damit auch meine Heimat zu verlassen. In Kühlungsborn aufgewachsen. In Rostock studiert. So viele Erinnerungen, egal wohin ich gehe. Jeder Weg erzählt eine Geschichte. Die Straße hinunter zum Stadtwald, die großen Wurzeln am Wegesrand, die Kreuzung, die Promenade, die Seebrücke, die kleine Kneipe an der Ecke, das Fischhäuschen, der Strand, das Meer, einfach alles. Und auch die Menschen. So vertraut sind die Gesichter und erinnern mich an schöne und traurige Momente. Einige dieser Momente habe ich mitgenommen. Mitgenommen nach Hessen. Einige jedoch kehren erst jetzt zurück. Jetzt, wo ich hier entlang spaziere. Und ich überlege, ob mein Weg vielleicht über einen Ausflug oder Urlaub hinaus wieder zurück führt. Irgendwann?

_CW76554

_CW76556

_CW76532

2 Gedanken zu „Kindheitserinnerungen“

  1. Hatte ich auch erst in sw. Irgendwie habe ich seit längerem n Hänger was die Bildbearbeitung betrifft und schwanke nicht nur zwischen sw und Farbe. Bin – warum auch immer – sehr unsicher in meiner eigenen Wahl der Bearbeitung geworden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s